Wohntrends, die uns bleiben werden

Ob ein Trend bleibt oder geht, kristallisiert sich erst nach einer gewissen Zeit heraus. Sieht man sich schnell satt oder ist er nicht überzeugend genug, schleicht sich der Trend wieder von dannen und man hat ihn schnell vergessen. Manche Trends kommen mit einer gewaltigen Überzeugungskraft daher und wir lassen sie nicht wieder los. Zu diesen Trends gehören nicht nur die Nachhaltigkeit, auch kräftige Farben, die grünen Pflanzen und der Material-Clash sind diesen Trends zugehörig. Wir geben Ihnen Inspirationen für Ihre Wohnung.


Die Nachhaltigkeit im Interiorbereich

Das Thema der Nachhaltigkeit lässt uns nicht mehr los und wir können es auch nicht mehr ignorieren. Spätestens mit der Naturdokumentation „Planet Erde“, der an über 200 Schauplätzen der Erde spielte, mit 40 Kameraleuten gedreht und über 5 Jahre produziert wurde, ist unser Naturbewusstsein wachgerüttelt worden. Mit der zweiten Folge 2016 wurden alle bisherigen Grenzen der Naturdokumentation gebrochen. Umwelt- und Naturschutz hat nicht nur die Politik, die Lebensmittelbranche und die Automobilindustrie eingenommen, sondern auch den Interiorbereich.
Die Menschen entscheiden sich immer mehr für nachhaltige Materialien mit erneuerbaren Ressourcen. Das heißt, umweltschonendes Wohnen ist angesagt. Die Achtsamkeit für die Nachhaltigkeit ist da und wird weiter zunehmen. Wir werden mehr und mehr mit Holz und anderen recycelbaren Materialien wohnen.

Intensive Farben

Das Nachtblau hat Einzug gehalten, schwer gefolgt von Flaschengrün. Unsere Wohnungen können den dunklen Tönen der blauen Farbpalette nicht entkommen. Ob an die Wand gemalt oder in Form eines Samtsofas, die dunklen Farben prägen unsere Wohnung. Je dunkler die Nuance, desto intensiver der Effekt. Sie versprühen einen Hauch von Eleganz und strahlen eine distanzierte Sachlichkeit aus. Im Interiorbereich kann man mit den Farben schöne Arrangements finden, auch sind sie mit anderen Farben gut zu kombinieren. Blau ist die Lieblingsfarbe der Deutschen, sie hat eine große Bedeutung für unser Wohlbefinden. Blau steht für Entspannung, Harmonie und Zufriedenheit. Sie zählt als Farbe der seelischen Tiefe, geistigen Entwicklung und inneren Stille.

Nach Urban Jungle, jetzt der Kräutergarten in der Küche

Die grünen Pflanzen in der Wohnung werden bleiben, schon allein deswegen, weil die Blumentöpfe immer schöner werden und sich für jede Stilrichtung der passende Topf finden lässt. Messing, Gold, Stahl, Ton oder Holz – jede Pflanze findet ihr perfekt gestyltes Gefäß. Wir wollen aber mehr als nur Schnittblumen und Zimmerpflanzen, wir wollen Basilikum, Rosmarin und Salbei in der Küche. Was peppt ein leckeres Gericht mehr auf als frische Kräuter? Die Aromen der getrockneten Kräuter können hier nicht mithalten. Der Kräutergarten lässt die Küche leben. Wir können mit frischen Kräutern kochen und zusätzlich dekorieren sie die Küche. Sie können die Kräuter auch anstelle von Schnittblumen auf dem Esstisch platzieren, sieht hübsch natürlich aus und passt zu jedem Essen.

Tipp: Besorgen Sie sich Kräuter-Stecklinge in der Gärtnerei und nehmen Sie nicht die Kräutertöpfe aus dem Supermarkt. Sie werden länger Freude daran haben und können den Pflanzen beim Wachsen zusehen, somit haben Sie selbstgezüchtete Kräuter.

Das Aufeinanderstoßen verschiedener Materialien

Warmes Holz trifft auf kalten Stahl, glatter Marmor auf hochflorigen Teppich und geprägtes Leder sagt weichem Fell „Hallo“. Glänzendes wird mit matten Oberflächen kombiniert und grober Leinen mit lackiertem Holz. Wenn Sie Leben in Ihre Wohnung bringen möchten, dann lassen Sie die Materialien „sprechen“. Mit dem Material-Clash entsteht eine ganz eigene Dynamik in Ihrer Wohnung, wodurch sie spannend und individuell einrichten können. Warum sollte man sich auf nur einen Werkstoff in der Wohnung festlegen, wo doch ein gelungener Materialmix zum perfekten Blickfang in Ihrer Wohnung werden kann. Und zwar mehr im Unterbewusstsein als auf den ersten Blick. Hier zählt das Gesamtwerk und nicht einzelne Objekte. Nutzen Sie die grenzenlosen Materialmöglichkeiten, um Ihre Möbel und Wohnaccessoires gekonnt in Szene zu setzen.

Gelb statt Rosa – Millennium Pink sagt leise Ciao

In den Social Media Plattformen ist deutlich zu erkennen, dass sich Rosa im Kampf mit Gelb geschlagen geben muss. Keine Angst, Rosa bleibt auf dem zweiten Platz und lässt sich super mit Gelb kombinieren. Millennium Pink wurde 2016 die Farbe des Jahres und hielt sich tapfer über Jahre hinweg. Das Pink steht bis heute für ein positives und mutiges Lebensgefühl und hat rein gar nichts mit dem Barbiepuppenpink zu tun, wie manche meinen. Jetzt macht es Platz für Gelb. Die Zeit ist gekommen, die Farbe zu wechseln.

Von Stiefmütterchengelb bis Curry, der heitere Farbton lässt sich im Interiorbereich super einsetzen, da man tolle Highlights mit ihm erstellen kann. Ob Sie die Möbel oder die Accessoires mit dem Farbton, in welcher Nuance auch immer, beglücken, er harmonisiert und knallt trotzdem. Auch passt er gerade jetzt in den Indian Summer hervorragend hinein und gibt die warme Stimmung des Herbstes wieder. Auf zu neuen Ufern, beziehungsweise zu neuer Farbe!